Filme & Videos

siehe auch Volker Helldorff

http://www.politaia.org/monsanto/monsanto-auf-deutsch-seilschaften-deutscher-gentechikbetreiber/


Vandana Shiva, Indien: „Eine andere Welt muss kommen“ – Interview


„DER LANDHÄNDLER“ (JOSEF FEILMEIER)

Der Fernsehfilm kann jetzt vom Produzenten direkt bestellt werden (www.denkmal-film.de). Auf unserer Internetseite steht dazu ein direkter Link für die Bestellung:  www.feilmeier.info

März 2011

Bertram Verhaag hat einen neuen Film zur Gentechnik gedreht. Dieser läuft derzeit in den Kinos an. Diesen Dokumentationsfilm sollte jeder Bürger sehen. Dann werden manchen Leuten die Augen aufgehen. Der Film hat den Titel: „Die gekaufte Wahrheit – Gentechnik im Magnetfeld des Geldes“ (Josef Feilmeier)


Sehenswerter Film (7 min.) über Gen-Soja-Importe:

http://www.oekonews.at/index.php?mdoc_id=1056489

Spot von Greenpeace:

http://www.youtube.com/watch?v=OHbZ7wzBkuc&feature=related

http://www.gekauftewahrheit.de/

Filmtipp: Gekaufte Wahrheit – Gentechnik im Magnetfeld des Geldes

Quelle: Denkmalfilm

Árpád Pusztai und Ignacio Chapela haben zwei Dinge gemeinsam: Sie sind bedeutende Wissenschaftler und ihre Karrieren sind ruiniert. Beide Wissenschaftler arbeiten im Bereich der Gentechnik. Beide machten wichtige Entdeckungen. Beide sind gefährdet, weil sie die Mächtigen in Forschung und Industrie kritisieren, die dadurch ihre Investitionen bedroht sehen. Aussagen von Wissenschaftlern selbst belegen, dass 95 % der Forscher im Bereich Gentechnik von der Industrie bezahlt werden. Nur 5 % der Forscher sind unabhängig. Die große Gefahr für Meinungsfreiheit und Demokratie ist offensichtlich. Kann die Öffentlichkeit – können wir alle – den Wissenschaftlern noch trauen?

Der Film „Gekaufte Wahrheit – Gentechnik im Magnetfeld des Geldes“ informiert über Geheimhaltung, Gefahr und Mut. Produktion und Weltvertrieb: DENKmal-Film GmbH, Bertram Verhaag, Herzogstraße 97 80796 München
19.02.2011


http://de.wikipedia.org/wiki/Good_food_bad_food_-_Anleitung_f%C3%BCr_eine_bessere_Landwirtschaft

Good Food Bad Food – Anleitung für eine bessere Landwirtschaft ist eine französische Dokumentation von Coline Serreau aus dem Jahr 2010.

Im Film werden Experten, Biologen und Landwirte befragt, die alle dasselbe Ziel verfolgen: eine Optimierung der Böden und die Wiederherstellung der Saatenvielfalt zum Schutz der Umwelt und für gesündere Lebensmittel. Die Protagonisten in Serreaus Film kämpfen nach Aussage des Films dagegen, „dass die Erde durch chemische Dünger und Pestizide vergiftet wird, dass das Saatgutangebot durch multinationale Konzerne auf ein Minimum beschränkt und die Bauern durch die Abhängigkeit zu diesen Konzernen oft in den Ruin getrieben werden.“

http://www.youtube.com/watch?v=-YRKvU2eZp4

http://www.vip-infotainment.de/Kinofilme/Good_Food_Bad_Food_Anleitung_fuer_eine_bessere_Landwirtschaft.html


Protest gegen den Anbau der Genkartoffel Amflora in Mecklenburg-Vorpommern:

http://www.youtube.com/watch?v=i9MGKazdKx0


„GOOD FOOD – BAD FOOD“

http://www.goodfood-badfood.de/

THE MEATRIX – Deutsch:

http://www.youtube.com/watch?v=-DPKdhafiyQ

http://www.youtube.com/watch?v=kWjtTGL_qhY&feature=related

http://www.youtube.com/watch?v=WCNbRRaZE00&feature=related

http://www.youtube.com/watch?v=8nRGQGtkSiE&feature=related

Trailer zum Film „Der achte Schöpfungstag – Zivilcourage in Altötting“

Trailer: Der achte Schöpfungstag – Zivilcourage in Altötting
(Quicktime-Movie, ca. 15 MB)


Von: „Josef Feilmeier“
Weiterleitung einer wichtigen Information:

Ein interessanter Film über die Situation in 
den USA. Wenn man bei uns die Hintergründe im Lebensmittelmarkt betrachtet, 
sind wir nicht mehr weit entfernt. Auch in unserem Land wird den Verbrauchern 
durch verschiedene, so genannte „Qualitätsprogramme“ vorgegaukelt, 
wie gut die Produkte sind. In Wirklichkeit sind viele nur Zettelzertifikate zum 
Nutzen der Industrie. Wenn man sich die Trägerorganisationen dieser Programme 
ansieht, wird alles klar. Und die Bauern ködert man anfangs, hier mitzumachen.

Betreff: Food, Inc. – Kinozeit – Dokumentarfilm 
- WDR Fernsehen

Dokumentarfilm von Robert Kenner, (USA 2008)

47.000 
Produkte führt ein durchschnittlicher amerikanischer Supermarkt. Das Angebot 
scheint grenzenlos. Doch betrachtet man die augenscheinliche Vielfalt genauer, 
zeichnen dafür nur eine Handvoll Firmen verantwortlich. Das stellen Produzent 
und Regisseur Robert Kenner und die Journalisten Eric Schlosser und Michael 
Pollan bei ihren Recherchen über den amerikanischen Lebensmittelmarkt fest.

Wenige 
große Konzerne beherrschen den Markt. Beispiel Fleisch: Gab es 1970 noch 
tausende von Schlachthöfen in den USA, gibt es heute gerade noch 13. Hühner 
werden heute in der Hälfte der Zeit wie vor 50 Jahren doppelt so schwer. Dabei 
nehmen sie so schnell zu, dass die Knochen die Fleischmassen nicht tragen 
können und die Tiere alle paar Schritte umkippen. Hühnerhalter werden durch 
hohe Kredite abhängig von den großen Fleischkonzernen. Wer die Tiere nicht nach 
deren Vorgaben hält, nämlich in riesigen Hallen ohne Tageslicht, oder wer 
Filmteams auf seine Anlage lässt, dem wird der Vertrag gekündigt. Die gleichen 
Zustände herrschen auf dem Saatgutmarkt. 90 Prozent aller Sojabohnen in den USA 
enthalten Gene, auf die Monsanto ein Patent hat. Ehemalige 
Monsanto-Mitarbeiter, die in die Politik gewechselt sind, waren federführend an 
der Entscheidung beteiligt, gentechnisch veränderte Produkte nicht zu 
kennzeichnen. Mit dem Ergebnis, dass heute 70 Prozent aller verarbeiteten 
Produkte in einem amerikanischen Supermarkt gentechnisch veränderte Zutaten 
enthalten.

„Es 
geht nicht nur darum, was wir essen oder um unsere Gesundheit, sondern darum, 
was wir wissen dürfen.“ Dieses Zitat stellen die Filmemacher an den Anfang 
des Filmes. Und ziehen am Ende den Schluss: „Einer der wichtigsten Kämpfe 
der Verbraucher ist der Kampf um das Wissen, was in unserem Essen ist und wie 
es hergestellt wurde.“ Mit aller Macht verhindern große Konzerne in 
Amerika, dass Verbraucher erfahren, wie ihr Essen hergestellt wird. Kritiker 
werden mit Prozessen überzogen und so mundtod gemacht. Auch wenn manche der geschilderten 
Zustände zunächst „typisch amerikanisch“ scheinen, gibt es doch viele 
der gezeigten Entwicklungen auch in Europa. Auch hier erfahren 
Verbraucher oft nicht, was hinter dem schönen Schein der bunten Etiketten 
steckt.

Redaktion: Jutta Krug, WDR
http://www.wdr.de/tv/kinozeit/dokufilm/sendungsbeitraege/2010/1028/index.jsp

MONSANTO – mit Gift und Genen, vom Dioxin zum gentechnisch veränderten Organismus, ein Film von Marie-Monique Robin, arte

http://www.arte.tv/de/Die-Welt-verstehen/Monsanto-mit-Gift-und-Genen/1912682.html

Ein Filmtipp von Aktion GEN-Klage:

Sehr empfehlen können wir den  Film „Hijjacked Future“ – über die Zukunft unseres Saatgutes:

hijghjacked future (geraubte Zukunft) heißt der 45 Min. Film mit deutschem Untertitel, der nicht nur, aber besonders für Landwirte aufschlussreich ist.

Eindrücklich beweist er, wie rasant wir die Kontrolle über Saatgut und Ernährung an multinationale Konzerne verlieren oder schon verloren haben
Bei uns ausleihbar,  bei BukoAgrarKoordination in Hamburg käuflich erwerbbar.
- I

Mit vielen Grüssen

Ihre

Christiane Lüst
Aktion GEN-Klage
http://www.stopptgennahrungsmittel.de
Tel.: 089 / 893 11 054 
–
Dr. iur. Christoph Palme
Wissenschaftliche Beratung Umweltrecht
Legal Research Environmental Law
Waldhäuserstr. 51
72076 Tübingen
Deutschland
0049 (0)7071 687038
0049 (0)177 188 0299

Aktion GEN-Klage – Unterstützerliste OEKT_Resolution_002

http://vordenkseiten.wordpress.com/2010/10/15/vortrag-seilschaften-deutscher-gentechnik/

VORTRAG: Seilschaften deutscher Gentechnik (1 – 3) – 18.03.2010

Monsanto ist der größte Bösewicht, bei der Erforschung von Gentechnik geht es wissenschaftlich zu, Feldversuche stehen unter Ernst zu nehmender amtlicher Kontrolle. „Stimmt so nicht“, sagt „Feldbefreier“ Jörg Bergstedt.

——

BISSCHEN WAS ZUM GRUSELN…

http://www.gmwatch.eu/gm-videos/6-must-see-videos/11673-the-world-according-to-monsanto

http://www.gmwatch.eu/gm-videos/6-must-see-videos/12127-a-silent-forest

http://www.gmwatch.eu/gm-videos/26-gm-in-latin-america/11733-killing-fields

The Future of Food – Trailer: http://www.youtube.com/watch?v=n9Y_QH_c70s

Transgenic Foods – http://www.youtube.com/watch?v=p_LGt1sw0NE&NR=1

Weitere Videos zum Thema Gentechnik und zu anderen Themen >

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Filmtipps von Christoph Fasching („Gesellschaft 2015“)

http://www.botschafterdeslichts.com/Filme.html

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s