Karl W. Nowak

 

Appell SCHIEFERGASGEWINNUNG

Wenn ihr Euch aktiv an einer Verhinderung dieser Schiefergasgewinnung im Weinviertel beteiligen wollt, dann habt ihr die Möglichkeit, zu unterschreiben, und zwar bei

www.weinviertelstattgasviertel.at

LG Alexandra
http://www.youtube.com/watch?v=trZsJjdR8nE

http://www.youtube.com/watch?v=mI51H9kSJBQ&feature=related
Liebe Freunde und Freundinnen des Weinviertels und der Natur im allgemeinen,

da kommt gerade etwas Größeres daher, das WIR 99% stoppen werden!

Anderenfalls können wir mit unserem WEINVIERTLER Projekt gleich einpacken …
Liebe Grüße
Kary Nowak
BIONIERE Österreichs
Mobil 0699 1303 3030
http://www.bioniere.org

http://www.google.at/url?sa=t&rct=j&q=fracking&source=video&cd=63&ved=0CEEQtwIwAjg8&url=http%3A%2F%2Fwww.youtube.com%2Fwatch%3Fv%3DdZe1AeH0Qz8&ctbm=vid&ei=uJkQT5vZGaaj4gTHo62NBA&usg=AFQjCNEZJNGnjez0GsLnI25QvaPVXcdD9g&cad=rja

http://www.google.at/url?sa=t&rct=j&q=fracking&source=video&cd=1&ved=0CDwQtwIwAA&url=http%3A%2F%2Fwww.zdf.de%2FZDFmediathek%2Fbeitrag%2Fvideo%2F1435016%2FBedenklich-Gasfoerderung-durch-Fracking&ctbm=vid&ei=eJkQT77FMcXT4QTN3sDTAw&usg=AFQjCNFaE0PhTrxrmxj4zTUXO1E1FvcXew&cad=rja

http://www.google.at/url?sa=t&rct=j&q=fracking&source=video&cd=31&ved=0CDsQtwIwADge&url=http%3A%2F%2Fwww.youtube.com%2Fwatch%3Fv%3Dy4LlBQabVVs&ctbm=vid&ei=pJkQT4DRCK714QSH0_iABA&usg=AFQjCNF9D0_tRGsxCuJf2_8_W7N0rn2wiQ&cad=rja

5.12.2011 – Heute groß auf Seite 25 in der “Krone”
Liebe Grüße

Kary Nowak
BIONIERE Österreichs
Mobil 0699 1303 3030
http://www.bioniere.org


http://www.krone.at/Das-freie-Wort/Titel-Story-304404

Wie wir 99% Kanzler Faymann helfen können

“Wir haben das Heft nicht mehr in der Hand.” beklagte sich Bundeskanzler Werner Faymann im großen “Krone”-Interview mit Conny Bischofberger. Die Finanzmärkte seien “so stark geworden, dass wir ihnen (ständig) hinterherlaufen.”

Und: “Es besteht die Gefahr, dass das Primat der Politik europaweit verloren geht.” Die Gefahr? Griechenland und Portugal haben bereits eine “Fiskal-Regierung” ohne Legitimation durch das Volk und Spanien oder Italien wird ihnen demnächst folgen!

“Warum regiert ihr uns, obwohl wir euch nicht gewählt haben?” fragen spanische “Empörte” die Banken, und “Wäre die Erde eine Bank, hätten wir sie schon längst gerettet!” ist jedem ökologisch denkenden Menschen ein geläufiger Spruch.

Meine Diagnose: Das “Primat der Politik” hat sich bereits weitgehend verabschiedet. Was wir derzeit haben, ist eine Anarchie von geld- und machtgierigen Lemmingen, die sich “Märkte” nennen. Und JEDER Anarchie ist noch immer eine Diktatur gefolgt. Ihr verlogener Name könnte “Fiskalunion” sein.

Bundeskanzler Faymann wäre gut beraten, auf “seine” Nationalratspräsidentin Barbara Prammer zu hören, die sich mehr direkte Demokratie im Wege einer dreistufigen Volksgesetzgebung vorstellen kann. Denn das wäre eine echte Chance, unseren Volksvertretern den Rücken zu stärken.

2012 wird sich entscheiden, ob Europa eine Finanzdiktatur wird oder ob WIR 99% bereits genug Selbstvertrauen und Mut haben, für uns das Primat der Politik zurückzuerobern. Denn wenn WIR 99% das wirklich wollen, ist Widerstand zwecklos.

Karl W. Nowak, Wien

Pilgerimgasse 21, 1150 Wien, Mobil 0699 1303 3030

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/aaron-turpen/monsanto-vor-dem-aus-.html

Textauszug vom Link oben:

…Scheinbar um seinen Aktienbesitz etwas zu streuen, hat Monsanto in aller Stille einen Mehrheitsanteil an dem Unternehmen Xe Service erworben. Xe Service ist der neue Name für den privaten Sicherheitsdienstleister, der früher Blackwater hieß. Ein klarer Fall dafür, dass sich gerne gleiches mit gleichem verbindet: Der weltgrößte Hersteller gentechnisch veränderten Saatguts verbindet sich mit dem weltweit größten privaten Söldnerunternehmen. Interessanterweise hält die Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung Aktien im Wert von 23 Mrd. Dollar von Monsanto.

Monsanto vor dem AUS?
Mehrheit der Blackwater-Nachfolgefirma = des weltweit größten privaten Söldnerunternehmens erworben!

Sehr spannend!
Auch wenn nur die Hälfte wahr sein sollte!

Liebe Grüße

Kary Nowak
BIONIERE Österreichs
Mobil 0699 1303 3030
http://www.bioniere.org

—-

http://www.krone.at/Das-freie-Wort/Titel-Story-235230


Vielen, herzlichen Dank für den ermutigenden „Krone“- Artikel von Hans Mahr! In einer Zeit, es so viele selbst ernannte „Herrschaften“ gibt, die uns Österreichern vorschreiben wollen, wie wir zu leben haben, ist dieser Artikel eine wahre Wohltat. Ja, wir dürfen auf die gefährliche und nachweislich unwirtschaftliche Atomkraft verzichten. Wir dürfen auf sogenannte Friedenseinsätze verzichten, die in Wahrheit nur fragwürdigen wirtschaftlichen Zielen dienen, den Terror ins Land holen und unsere (Rest- )Neutralität gefährden. Und wir dürfen uns so lange gegen die Gentechnik- Monster auf unseren Äckern wehren, bis der Spuk ein Ende hat. Und auch dagegen, dass unsere Tiere immer noch mit Genfraß gefüttert werden. Denn was Carrefour in Frankreich kann, das können unsere Handelsketten auch! Und all den Herrschaften in der EU und in Österreich, die immer noch glauben, dass die „grüne“ Gentechnik in Europa eine Zukunft hat, sei ins Stammbuch geschrieben, dass der Widerstand gegen diese Frankenstein- Technologie mit jedem Jahr stärker werden wird: Ja, wir dürfen!Kary Nowak,Wien, BIONIERE Österreichs
erschienen am Mo, 13.12.

——

Gentechnikfrei! Hoffentlich bald alle Hühner, Tiere, Menschen… (gs)

zur Kenntnis!

l. G. Kary Nowak 
BIONIERE Österreichs Mobil 0699 1303 3030 
www.bioniere.org

News 5 neue Ergebnisse für gentechnikfreie Futtermittel
Gaßner: APA OTS
Österreichs Legehennen erhalten nun gentechnikfreies Futtermittel, damit übernimmt Österreich eine Vorreiterrolle in Europa.
Vorbildlich für Europa: Frischeier aus Österreich sind APA OTS
Bei den als gentechnikfrei deklarierten Futtermitteln hingegen sorgt eine in sich geschlossene Kontroll-kette – von gentechnikfrei produzierenden
BZÖ-Huber: Gentechnik-freie Eier sind nur erster Schritt = APA OTS
Wien (OTS) – „Wenigstens beim Futter der Legehennen sind jetzt endlich die Forderungen des BZÖ umgesetzt worden“, kommentiert BZÖ-Agrarsprecher Gerhard
Frischeier aus Österreich jetzt gentechnikfrei produziert Österreichische Bauernzeitung
 ab sofort ausschließlich Futtermittel ohne Gentechnik verfüttert werden. Eine in sich geschlossene Kontrollkette – von den gentechnikfrei
Pirklhuber: Gentechnikfrei-Frischeier Meilenstein für 100 APA OTS
 die Futtermittel ihrer Betriebe auf kontrolliert gentechnikfrei umzustellen. Das würde die gentechnikfreie Landwirtschaft in Österreich stärken und

leserbrief in pdf

Advertisements