RESET? – Brüssel: Die nächsten 10 Tage werden entscheidend sein | div. Gentechnik-News

CLUB 2, 30.11.2011: Wir brauchen nicht in Panik geraten, wir werden nur gewarnt!

http://tvthek.orf.at/programs/1283-Club-2/episodes/3256433-CLUB-2/3256435-CLUB-2

Wir rauschen gemeinsam in den Abgrund… der Crash kommt, es wird heftig. Wir haben einen perfekten Sturm, der auf uns zukommt…

Oder…?

Infos

„Wenn der Finanz-Crash kommt – was dann?“:

Angst macht sich breit – an den Finanzmärkten gleichermaßen wie beim Durchschnittssparer. Die Befürchtung ist groß, dass das Endspiel um den Euro begonnen hat. Anleger wollen den strauchelnden EU-Staaten kein Geld mehr borgen, damit könnte die Währungsunion zerbrechen.

Wird es der Politik gelingen eine Lösung zu finden? Und welche Auswirkungen hätte ein solcher Crash auf unser Leben? Brauchen wir alternative Zahlungsformen oder ist gar das Ende des Geldes nah? Und wie kann man privat für ein Leben nach dem Crash vorsorgen? Darüber diskutieren bei Peter Rabl u. a.:

Franz Hörmann
Wirtschaftswissenschafter, Autor des Buches „Das Ende des Geldes“

Dirk Müller
Börsenmakler, bekannt als „Mister DAX“

Matthias Horx
Zukunftsforscher

Barbara Kolm
Hayek Institut

Veronika Spielbichler
Tauschexpertin, Unterguggenberger Institut Wörgl

Reinhard Schanda
Wirtschaftsanwalt, sorgt privat für den Crash vor

Neuerscheinung des Buches „DAS ENDE DES GELDES“ von Univ.Prof. Franz Hörmann!
http://www.das-ende-des-geldes.at/

Christoph Fasching, Autor des Buches „Die Gesellschaft 2015“
http://www.botschafterdeslichts.com/

Projekt Herz
www.projekt-herz.com

GEKAUFTE WAHRHEIT

Dokumentation – Film zum Thema Gentechnik, derzeit in den Kinos

absolut sehenswert! aufrüttelnd, berührend – interessante Ansätze der interviewten Forscher!

www.gekaufte-wahrheit.de


Wer wünscht sich nicht eine menschliche Welt des Friedens und der Liebe?
Dieser inspirierende Film liefert Antworten auf die drängenden Fragen,
warum wir diese Welt nicht schon lange haben und wie wir sie jetzt erreichen können.
Die Agenda der Herrschenden wird offen ans Licht gebracht.
Es sind vor allem die universalen Prinzipien des Torus
und der Gewaltfreiheit (Satyagraha, Nicht-Verletzen), die uns helfen zu verstehen –
auch wenn wir einzelnen Ideen (z.B. UFO, Kornkreise) kritisch gegenüber stehen mögen.

Thrive – What on earth will it take (deutsch)
http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=Dh1q2ZiiVMw
2 Stunden Video

Nicole Gruber schreibt dazu u.a.:

Liebe Freunde und Weggefährten,

all diese Konzepte [“Neue Weltordnung” “Bankenherrschaft” “Psychopathen” usw.] haben auch mich in den letzten Jahren fast zur Verzweiflung gebracht, so das ich sie meistens wieder verworfen habe, um nicht zu fühlen – die Wut und Hilflosigkeit, die Bestürzung und die Traurigkeit und das Entsetzen und die Fassungslosigkeit, wie so etwas überhaupt möglich ist.

Nun Fakt ist, es ist so – und WIR als ein gemeinsames Ganzes sind ganz und gar nicht hilflos. WIR sind die, von denen diese wenigen Menschen leben und Ihren Machthunger nähren und WIR sind die, die unsere Welt in DIE Welt verändern können, die WIR uns wünschen und wovon wir immer geträumt haben. Als eine friedliche Gemeinschaft gleichwertiger und gleichgesinnter Erdenbürger, die in Liebe und Achtung miteinander leben.

Ich wünsche uns allen viel Liebe, Weisheit und Güte, ein Erwachen in die Realität, und vor allem Mut zum Handeln.
Nicole

Martin Luther King

„Ich freue mich, heute mit euch zusammen an einem Ereignis teilzunehmen,
das als die größte Demonstration für die Freiheit in die Geschichte unserer Nation eingehen wird.“

„Ich weigere mich, die Ansicht anzuerkennen, dass die Menschheit derart tragisch in die sternlose Mitternacht von Rassismus und Krieg verstrickt ist, dass der helle Tagesanbruch von Friede und Brüderlichkeit niemals Wirklichkeit werden kann.“

„Ich bin so kühn zu glauben, dass die Menschen überall drei Mahlzeiten am Tag für ihren Körper, Bildung und Kultur für ihren Geist und Würde, Gleichheit und Freiheit für ihre Seele haben können.“

„Ich habe einen Traum, dass meine vier kleinen Kinder eines Tages in einer Nation leben werden,
in der sie nicht nach ihrer Hautfarbe, sondern nach ihrem Charakter beurteilt werden.“

„Wir wissen aus schmerzlicher Erfahrung, dass der Unterdrücker nie freiwillig Freiheit gewährt;
sie muss von den Unterdrückten eingefordert werden!“

„Wenn ihr der Versuchung erliegt, in eurem Kampf Gewalt zu gebrauchen,
werden kommende Generationen eine lange und trostlose Nacht der Bitterkeit ernten.“

„Wenn ihr eure Feinde liebt, werdet ihr entdecken, dass tief an der Wurzel der Liebe die Kraft der Befreiung liegt.“

„Gewaltlosigkeit ist eine machtvolle und gerechte Waffe. Fürwahr, sie ist eine einzigartige Waffe in der Geschichte; sie stößt zu, ohne Wunden zu schlagen, und sie adelt den, der sie handhabt.“

„Dunkelheit kann Dunkelheit nicht vertreiben; nur Licht kann das.
Hass kann Hass nicht vertreiben; nur Liebe kann das.“

Ihr bekommt in dem Video eine Ahnung davon, wer wir in Wahrheit sind,
was wir tun können, um eine menschliche Welt zu schaffen,
durch welche Mittel und wer die „Neue Weltordnung“ aufbauen will
und wie wir sie ersetzen können – durch das Entfalten und Erblühen (thrive) unserer Fähigkeiten.

http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=Dh1q2ZiiVMw

Schaut auch um auf der Seite http://thrivemovement.com/

http://www.google.com/hostednews/afp/article/ALeqM5hhrq6xR5Nlmv6J02FQmnxIeqGFEA?docId=CNG.a8714f0c1e6e47dd815931b3d2d27cf8.31

Frankreich hält an Genmaisverbot fest
(AFP)
Gimont — Frankreich hält am Genmaisverbot fest, nachdem der Staatsrat als Oberstes Verwaltungsgericht des Landes die Regelung gekippt hatte. Die Regierung sei weiter gegen den Anbau von Genmais des US-Herstellers Monsanto, sagte Präsident Nicolas Sarkozy in Gimont in Südfrankreich bei einem Runden Tisch zur Landwirtschaft. Das Landwirtschafts- und das Umweltministerium bereiteten eine neue Schutzklausel vor, mit der das Verbot dann juristisch einwandfrei sein solle.
Der Staatsrat hatte das Verbot, das seit dreieinhalb Jahren in Frankreich gilt, am Montag aufgehoben. Die Regierung habe nicht beweisen können, dass der Genmais ein besonderes Risiko für die Gesundheit oder die Umwelt bedeute, teilte das Gericht zur Begründung mit.
MON 810 des US-Herstellers Monsanto ist durch gentechnische Veränderungen besonders resistent gegen bestimmte Insekten, gefährdet aber Schmetterlinge und andere Tiere. Auch die Gesundheitsrisiken sind nicht ausreichend geklärt. Frankreich verbot daher ebenso wie Deutschland und andere Länder den Genmais. Allerdings berief sich Frankreich auf eine juristisch nicht wasserdichte Verordnung, was der Europäische Gerichtshof (EuGH) im September rügte.

DIE FRAGE IST: SIND DIE DIREKTZAHLUNGEN FÜR DIE INDUSTRIE AUCH UNGEWISS???

http://noe.orf.at/news/stories/2511349/
EU-Förderungen für Bauern ungewiss
Noch mindestens ein Jahr lang wird über die EU-Zahlungen an die heimischen Bauern verhandelt werden. Auch die beschlossene Schuldenbremse könnte Auswirkungen auf die Agrarförderungen haben.
Bereits zum 20. Mal findet in Tulln die Austro-Agrar-Messe statt – die größte Leistungsschau für landwirtschaftliche Geräte. Bei der heutigen Eröffnung war aber auch von der angespannten Finanzsituation die Rede. Zwar wurde die EU- Agrarpolitik bis 2020 vor kurzem präsentiert – welche Zahlungen die heimischen Bauern erhalten, ist allerdings noch ungewiss, denn das wird noch mindestens ein Jahr lang ausverhandelt. Außerdem drohen den Bauern durch die Schuldenbremse Einsparungen, auch bei den Förderungen auf nationaler Ebene.
Die Verhandlungen darüber, wieviel Geld Österreichs Bauern ab 2014 von der EU bekommen, dauern also an. Agraminister Nikolaus Berlakovich (ÖVP) spricht bei der Eröffung der Austro-Agrar-Messe von einer „heißen Phase“ und von einem Hürdenlauf. So sei die Forderung der osteuropäischen Länder, dass man dieselben Flächenprämien wie etwa Österreich erhält, bereits vom Tisch.
Einsparungen im Agrarsektor
Derzeit gibt es allerdings drei Finanzierungsvarianten für die Förderungen. Alle drei würden jedoch weniger Geld für die Landwirte bedeuten, so Berlakovich. Dazu kommt nun die Schuldenbremse auf nationaler Ebene. Berlakovich ist sich bewusst, dass es auch auf dem Agrarsektor Einsparungen geben müsse. Er gibt sich aber kämpferisch: „Wenn man hier kürzt, dann geht das ins Einkommen der Bauern. Und wenn die Bauern kein Einkommen haben, dann wird nicht investiert. Und gerade jeder Euro, den die Bauern bekommen, wird in die Wirtschaft investiert, in den ländlichen Raum.“ Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten wären diese Investitionen wichtig: „Das bringt Arbeitsplätze. Deshalb kämpfe ich darum, dass man nicht die Einkommen der Bauern kürzt“, so Berlakovich.
Bei den EU-Förderungen soll künftig auf Umweltfreundlichkeit geschaut werden – Stichwort Energieffizienz – und da sei gerade Österreich Vorreiter, wie mehrfach bei der Eröffnung betont wurde.
Publiziert am 30.11.2011

KABARETT!

Rettungsschirm

http://www.youtube.com/watch?v=Jyi4eRGOXiQ&feature=share

http://www.welt.de/wirtschaft/article13741342/Bayer-will-hitzeresistente-Weizensorten-entwickeln.html

Bayer will hitzeresistente Weizensorten entwickeln

Für die Entwicklung widerstandsfähigen Getreides will Bayer zunächst auf Gentechnik verzichten. Die Angst davor sei jedoch unangebracht.

BRIEF ANS CHRISTKIND

Liebes Christkind,

Also, ich beginne mal einen Brief an dich.

Vielleicht kommen ja auch noch ein paar Wünsche dazu.

Du bist unser österreichisches Gabenbringerlein, daher bitte, bitte, tu was für Österreich.

Bitte:

Roundup soll verboten werden. Kompromisslos.

Keine gentechnisch veränderten Futtermittel mehr.

Keine gentechnisch veränderten Lebensmittel in den Supermarktregalen.

Ganz viele Politiker, die sich gemeinsam mit dem Volk empören und engagieren.

Klare Produktdeklaration.

Gütesiegel.

Ein komplett gentechnikfreies Österreich – liebes Christkind, bitte, lieber gleich eine gentechnikfreie Welt.

Gesunde Nahrungsmittel von heimischen Produzenten überall.

Vollwertige Nahrung in den Lokalen. Möglichst viel vitales und wohlschmeckendes und Vegetarisches.

Möglichst autarke Regionen.

Und dass alle Menschen in Harmonie mit dem Universum leben wollen.

Schütze die Pioniere überall, gib ihnen Kraft.

Bitte auch um ein Erwachen der Konsumenten.

Bitte hilf, dass sich viele Menschen engagieren.

Ja, liebes Christkind,

das alles wünsche ich mir von ganzem Herzen.

Und ich weiß, dass es viele andere Menschen auch tun.

Also bitte, bitte!

Vielleicht kann ja doch schon der eine oder andere Wunsch bis Weihnachten erfüllt werden?

Ach ja, und noch was, beutle bitte alle die ein bisserl durch, die meinen, da kann man eh nix machen.

Und die auch nichts zu einer Veränderung beitragen wollen.

Ja, das wäre schön, wenn du da ein wenig mithilfst.

Ok das wär’s schon mal.

Nicht nur wegen der Gentechnik hätten wir allerlei Weihnachtswünsche.

Aber dann würde der Brief zu lange werden.

Liebes Christkind, machen wir’s einfach:

Ich wünsch mir, dass sich einfach alles zum Guten wendet und Ordnung bei den Menschen einkehrt.

Sonst wünsch ich mir eh nichts.

Ich glaube fest daran, dass meine Wünsche in Erfüllung gehen, und danke dir.

Ja, und ich wünsch auch dir, liebes Christkind,

Frohe Weihnachten!

Deine Hanni,

die immer noch ganz, ganz fest an dich glaubt

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s