Von Saatgut und Söldnern, Tierfutter und Dioxin

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/aaron-turpen/monsanto-vor-dem-aus-.html

Textauszug vom Link oben:

…Scheinbar um seinen Aktienbesitz etwas zu streuen, hat Monsanto in aller Stille einen Mehrheitsanteil an dem Unternehmen Xe Service erworben. Xe Service ist der neue Name für den privaten Sicherheitsdienstleister, der früher Blackwater hieß. Ein klarer Fall dafür, dass sich gerne gleiches mit gleichem verbindet: Der weltgrößte Hersteller gentechnisch veränderten Saatguts verbindet sich mit dem weltweit größten privaten Söldnerunternehmen. Interessanterweise hält die Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung Aktien im Wert von 23 Mrd. Dollar von Monsanto.

Monsanto vor dem AUS?
Mehrheit der Blackwater-Nachfolgefirma = des weltweit größten privaten Söldnerunternehmens erworben!

Sehr spannend!
Auch wenn nur die Hälfte wahr sein sollte!

Liebe Grüße, Kary Nowak
BIONIERE Österreichs

http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/1092210

Tausende Tonnen Dioxin-verseuchtes Fett im Tierfutter

Berlin (dpa) – Bis zu 150 000 Tonnen Futter mit krebserregendem Dioxin haben in Deutschland Unmengen von Schweinefleisch und Geflügelprodukten verseucht. Weiter unklar ist, woher das Dioxin in dem Zusatzfett stammt. Das ganze Ausmaß des Skandals ist weiter nicht abzusehen. Bei rund 240 000 in Bayern sichergestellten Eiern hat sich der Verdacht auf Dioxin bestätigt. Danach liegt der bei Proben festgestellte Dioxingehalt teilweise dreimal so hoch wie der zulässige Grenzwert.